Winterstrauß / Winterdeko aus Naturmaterialien selbst gemacht

Ein Winterstrauß aus Naturmaterialien – geht das überhaupt? Wo doch die Natur im Winter abgestorben ist? — Aber klar! Denn auch im Winter findet man draußen schöne Dinge für Dekorationen, z.B. Gräser, vertrocknete Blütenstände und Nadelgewächse. Hier meine Ideen für winterliche Sträuße! Die Winterdeko besteht aus weißen Blumen aus dem Blumenladen oder dem Discounter sowie Pflanzen aus der winterlichen Natur, die man draußen sammelt. Du verwendest einfach, was Du findest. Zur Not nimmst Du nur ein paar kahle Zweige und kombinierst mit Nadelzweigen, ggf. vom Weihnachtsbaum.

Ich mag es ja, die typischen Farben und Gestalten der Jahreszeiten ins Haus zu holen. Und ich weiß, seitdem ich mit Naturmaterialien dekoriere, dass es zu jeder Jahreszeit etwas draußen gibt, das man in eine schöne Dekoration verwandeln kann. Diese Winterdeko bzw. so ein Winterstrauß passt sehr gut im Januar und Februar, wenn die Weihnachtsdekoration verblüht oder verstaut ist.

Meine Wintersträuße als Winterdeko

Winterstrauß mit Blaubeerkraut und weißen Blüten auf hellem Holztisch
Lysianthus (die weißen Blumen) mit Kiefernzweigen und ein wenig Schleierkraut
Winterstrauß mit Blaubeerkraut, Schleierkraut, Kiefernzweigen und weißen Blüten auf hellem Holztisch
Dieser Winterstrauß besteht aus Lysianthus, trockenen Gräsern, Blaubeerkraut, Schleierkraut und Kiefernzweigen
Winterstrauß mit getrockneten Hortensien und Freesien
Schleierkraut, trockene Hortensienblüten, Freesien und diverse Gräser wurden für diesen Winterstrauß kombiniert
Winterdeko mit Blaubeerkraut, Lysianthus, Kiefernzweigen und Gräsern auf hellem Holztisch
Viel Blaubeerkraut, Gräser, Schleierkraut und Lysianthus in diesem Strauß
Winterdeko mit Lysianthus, Schleierkraut und Gräsern auf hellem Holztisch
Hier vor allem Gräser, Schleierkraut und ein wenig Lysianthus
Winterdeko mit Lysianthus, Schleierkraut und trockenen Gräsern auf hellem Holztisch
In diesem Winterstrauß Gräser, Schleierkraut und ein wenig Lysianthus
Winterstrauß mit Hortensien, Freesien, Schleierkraut und Gräsern
Hier nochmal Freesien mit Hortensien und Schleierkraut sowie trockenen Gräsern
Winterstrauß mit Lysianthus, Schleierkraut und Gräsern auf hellem Holztisch
Winterstrauß aus Naturmaterialien und weißen Blüten
Winterstrauß mit Lysianthus, Schleierkraut und Gräsern auf hellem Holztisch
Winterstrauß mit weißen Blüten: Lysianthus und Schleierkraut kombiniert mit Gräsern und Blaubeerkraut
Winterstrauß mit Lysianthus, rosa Hyazinthen, Schleierkraut. Kiefernzweigen und Gräsern auf hellem Holztisch
Auch Hortensienblüten (hier in rosa) passen zu einem Winterstrauß
Winterstrauß mit Lysianthus, rosa Hyazinthen, Schleierkraut. Kiefernzweigen und Gräsern auf hellem Holztisch
Winterstrauß mit Lysianthus, Blaubeerkraut, Schleierkraut, Kiefernzweigen und Gräsern auf hellem Holztisch
Zu einem winterlichen Strauß kann man Kiefernzweige kombinieren.

Naturmaterialien für Wintersträuße

Wir waren vor ein paar Tagen im Wald spazieren. Mir fielen beim Spaziergang die beigen vertrockneten Gräser auf, die zart im Wind wehten. Außerdem leuchtete das frische Kraut der Blaubeeren grün zwischen den Bäumen. Und Kiefern-Zweige lagen auf dem Waldboden, vom Winterwind von den Bäumen gefegt. Meine Sammel-Leidenschaft ist ja sehr ausgeprägt, also beschloss ich, einen Strauß aus den winterlichen Gewächsen zusammen zu stellen, die in der Natur so schön zusammen aussahen.

Am Fluss fand ich außerdem hübsch vertrocknete Schilfblüten und im Garten trockene Hortensienblüten. Viele vertrocknete Pflanzen haben ihren Reiz und können für winterliche Sträuße verwendet werden. Ganz besonders:

  • Gräser verschiedener Art
  • Schilfblüten
  • Kiefernzweige oder Zweige anderer Nadelbäume
  • trockene Blütenstände
  • kahle Zweige oder Zweige mit Flechten darauf

Dazu kombiniert man ganz einfach ein paar weiße Blumen aus dem Laden oder gar (günstig!) aus dem Discounter.

Gut eignen sich folgende Blumen (in weiß!):

  • Lysianthus oder auch Eustoma genannt. Da gibt’s auch schöne hellgrüne Sorten. Ich habe weiße verwendet und finde sie für einen Winterstrauß einfach perfekt.
  • Amaryllis – eine typische Winterblume und in weiß wunderschön
  • Veronica – sehen aus wie lange weiße Fackeln mit hellgrüner Spitze
  • Freesien
  • Tulpen. Tulpen würde ich persönlich erst ab frühestens Februar verwenden, weil es typische Frühlingsblumen sind. Aber in weiß passen sie ggf. schon im Januar
  • Ranunkeln. Eigentlich Frühlingsblumen, aber passen in weiß auch im Winter
  • Hyazinthen – im Winter am besten weiße, aber auch zartes rosa ist ggf. möglich
  • Lilien oder Calla, wenn man einen edlen Touch in den Winterstrauß bringen möchte
  • Boulvardia
  • Schleierkraut (habe ich zusätzlich zu den Lysianthus bzw. Freesien verwendet, das sind die kleinen weißen Blümchen)

Ich wünsche viel Freude beim Sammeln der Naturmaterialien und Zusammenstellen der Sträuße!

Das könnte Dich auch interessieren:

Dekorationsideen im Winter

Eichelkranz Anleitung

Waldorf Sternenlicht Anleitung

Viel Spaß beim Dekorieren im Winter!

Deine Maike

Du machst mir eine große Freude, wenn Du diesen Beitrag teilst. Vielen Dank im Voraus! <3

Teilen geht hier über die Buttons (bei Pinterest das große P anklicken, nicht das kleine, das darüber liegt 🙂 ):

Facebookpinterestmail

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Am grauen Himmelsbogen: Wochenende in Bildern 9./10. Januar 2020 - feinslieb

  2. Pingback: Wieder zu trotzen Wind und Wettern: Wochenende in Bildern 2./3. Januar 2021 - feinslieb

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.