feinslieb Dolls early winter 01
feinslieb Slowlife 41
feinslieb Slowlife 13
feinslieb Slowlife 39
previous arrow
next arrow

Willkommen auf dem feinslieb Waldorf-Blog!

Willkommen auf meinem Blog und meinen Puppen nach Waldorf-Art. Ich freue mich, dass Du hergefunden hast!

Mein Waldorf-Blog

Im Blog findest Du

  • Inspirationen zum Leben im Jahreskreis nach Waldorf-Art
  • DIY-Anleitungen zum Basteln, Einrichten und Dekorieren mit Naturmaterialien
  • Anleitungen für selbst gemachte Naturkosmetik und “less waste”-Haushaltsmittel
  • meine “Glücksmomente des Monats”
  • Inspirationen zum Erleben der Jahreszeiten und der Natur, auch mit Kindern
  • unsere beliebten Wochenenden in Bildern
  • Berichte über meine “perfekten Tage“, die ich mir einmal im Monat schenke – vorwiegend in unserem Haus auf dem Land
  • einfach nachzumachende Rezepte mit dem gewissen Pfiff
  • und Einblicke in meine Puppenwerkstatt

Hier geht’s zum Blog!

Eine Waldorfpuppe bestellen

Handgemachte Puppen von mir findest Du im Shop. Wenn Du eine Wunschpuppe bestellen möchtest, schaue hier oder schreibe mir eine Mail an maike@feinslieb.net.

CE-Handbücher

Die CE-Handbücher findest Du auf meiner zweiten Website ce-handbuch.de. Hier kannst Du die Handbücher direkt kaufen und herunterladen, oder Dich erstmal gründlich über das Thema CE-Kennzeichnung informieren.


Januar, Februar, März

Zeit für Träume und Ruhe

Nach Weihnachten kehrt in der Natur absolute Ruhe ein. Auch wenn es nicht schneit, spürt man draußen, dass das Leben der Bäume, der Pflanzen und Tiere zur Ruhe gekommen ist. Alles ist nun wie abgestorben. Die Ackerflächen sind weiß oder frostig, die Blätter abgefallen, trocken und braun. Es ist still draußen, kein Ton regt sich mehr. Nur vielleicht das Gekrächz der Krähen.

Die Kraft der Natur in der Erde

 

Doch natürlich ist das Leben immer noch da. Es hat sich nur zurückgezogen. Unter der Erde schlummern die Keime: Leben in Konzentration, das die später erblühende Pflanze schon in sich trägt. Die Tiere machen Winterschlaf in ihren verborgenen Höhlen. Oder sie leben wie die Hirsche und Rehe langsamer, zusammen gekauert in Erdkuhlen, der Herzschlag verlangsamt. Aber sie leben. Und in sich tragen auch sie neues Leben: Jungtiere, Samen, Eier oder auch nur die Energie, die in wenigen Wochen das Leben neu erblühen lässt.

Stille sein und horchen

Auch wir Menschen dürfen uns jetzt, solange es noch dunkel und kalt ist, viel drinnen aufhalten. Wir dürfen getrost ein wenig innehalten und die Dinge sich entwickeln lassen. Hektisches Anpacken neuer Vorsätze ist im stillen Januar vielleicht gar nicht so gut. Nachhaltiger verändern wir etwas, wenn wir in uns lauschen und der Natur, unseren inneren Keimen ihren Lauf lassen. Du darfst sicher sein, dass sich in Dir etwas entwickelt, auch wenn es vielleicht nicht direkt an die Oberfläche kommt.

Kraft in den Wurzeln aufbauen

Hier auf dem Blog war es zuletzt ruhiger, weil meine Kräfte durch anderes gebunden waren. Ich werde hoffentlich in Kürze wieder zu meiner alten Schaffenskraft zurückkehren, die in der zweiten Hälfte des letzten Jahres wegen Krankheit und anderen Umständen etwas zum Erliegen gekommen ist. Noch sammle ich Kräfte, baue mein Immunsystem wieder auf und lausche, was sich in mir entwickelt.

Ich freue mich, wenn Du mich bei dieser Reise begleitest! Auf Instagram bin ich @feinslieb_waldorfblog und freue ich, wenn Du mir folgst. Dort poste ich Fotos von den schönen Dingen des Lebens, von Puppen, Natureindrücken und von unserem Leben in unserem Haus auf dem Land oder in Berlin.

Vielleicht hören und sehen wir uns ja dort!

Deine Maike



 

Facebookpinterestmail