Im Blütendampfe die volle Welt: Wochenende in Bildern 28./29. Mai 2022

Das Himmelfahrts-Wochenende haben wir – klaro! – auf dem Land verbracht. Das Wetter war aprillig; Schauer, Wind, tolle Wolken und Knallsonne wechselten sich ab.

Die Natur tat, was sie konnte und strotzte mit aller Kraft. Darum passt Goethes Mai-Gedicht aus seiner Sturm-und-Drang-Zeit mit den pantheistischen Ideen (Gott ist in allem, in jedem Bienchen und Blümchen).

Samstag, der 28. Mai 2022

Sprühsahne auf Kakao: Ein Traum der Kinder ist in Erfüllung gegangen. Die Sahne haben wir gestern bei einem Ausflug nach Polen gekauft.

Wie herrlich leuchtet mir die Natur: Unser Vorgarten mit Ehrenpreis und Rosen.

Die Kinder putzen das Gewächshaus, das total vermoost ist. Es macht ihnen Spaß, das Moos abzuschrubben und mit dem Gartenschlauch herumzuspritzen.

Basteln: Wir bringen die gepressten Blumen von zu Hause und die Veilchen von letztem Wochenende auf Modelliermasse auf.

Vielleicht schreib ich eine Anleitung dazu. Die Anhänger kommen in Berlin an unseren kleinen Deckenkranz.

Es bewölkt sich und schauert immer mal wieder.

Wir schauen alle zusammen einen Film auf ARTE über die Entstehung der Schrift*, sowie den Einfluss von Schrift und Papier auf die Kultur. Voll beeindruckend, voll zu empfehlen, und wunderschöne Bilder. Einfach auf arte.tv „Schrift“ suchen; es gibt drei Teile.

*Die Reihe heißt “Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift”.

Nochmal mit den Hunden raus. Hier schnuppern sie am Fuchsbau.

Die große Tochter bemalt einen Holzkasten mit Acrylfarben.

Das Ergebnis.

Danach backt sie für sich und die Schwester Pfannkuchen.

Mein Mann und ich erfreuen uns an einem Tartare de boeuf, denn wir haben in Polen gestern in einer lokalen Metzgerei wunderbaren Rindfleisch-Tatar bekommen.

Sonnenuntergang in Pastell.

Sonntag, der 29. Mai 2022

Auch die Tulpen haben wir in Polen gekauft.

Die Rosen stammen aber aus unserem Vorgarten. Sie duften zart und himmlisch.

Ich liebe Blumen im Bad.

Raus, Kinder lüften.

Rotkehlchen beobachten.

Die Maiglöckchen sind in den letzten Zügen, wie der Monat. Sie duften nicht mehr.

Dafür kommen immer mehr Insekten heraus. Hier: ein Roter Pappelblattkäfer.

Zum Mittagessen gibt es Panzanella (italienischer Brotsalat) aus Resten.

Und nach der Mittagspause geht’s nach Hause nach Berlin.

Mehr Wochenenden in Bildern wie immer hier, bei Große Köpfe.

Das könnte Dich auch interessieren:

https://feinslieb.net/de/jahreszeitentisch-sommer-fischschwarm-unterwasserlandschaft-aus-papier-diy-anleitung/
https://feinslieb.net/de/liegenbleiben-und-auferstehen-ein-perfekter-tag-im-april-2022/
https://feinslieb.net/de/erfuellt-mit-maienwonne-wochenende-in-bildern-21-22-mai-2022/
Facebookpinterestmail

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.