Glücksmomente der Woche vom 6. bis 12. August 2020

Sieben Tage Sommer-Wetter, das hatten wir so lange nicht! Allein wegen der Sonne bzw. der Wärme gab es diese Woche viele Glücksmomente, die ich gar nicht alle abbilden kann. Die Stunden abends auf der Terrasse oder nach Einbruch der Dunkelheit. Oder der Gang ins Gärtchen früh am Morgen, wenn es noch etwas kühler ist und nach Sommer duftet. Oder der Geschmack von Eis nach dem Schwimmbadbesuch.

Aber besondere Glücksmomente hat es auch gegeben. Die da wären:

1. Glücklicher Fund

Am Rand eines abgeernteten Feldes habe ich noch Getreideähren gefunden. Ich habe daraus eine schöne spätsommerliche Dekoration gebastelt, die ich in Kürze hier auf dem Blog und auf Pinterest zeige. Sie taugt noch den ganzen Hoch- und Spätsommer und auch für Erntedank.

2. Sonnenuntergang

Der Sonnenuntergang auf dem Land. Immer wieder ein Glücksmoment.

3. Spaziergang mit Tochter

Ich freue mich immer, wenn eine meiner Töchter mit mir spazieren geht. Das werden immer so schöne intime Gänge mit entspannten Gesprächen, in denen wir uns nahe sind.

4. Abendbrot im Freien

Warum nicht den Tisch einmal in die freie Natur tragen und dort essen? Haben wir uns nicht nur gefragt, sondern es auch gemacht. So schön!

5. Eigenes Rezept entwickelt

Das Rezept für das Wildkräuterbrot habe ich frei ersonnen, und es ist total gut geworden. Wer es nachbacken möchte, findet hier das Rezept. Zum Glückserlebnis gehörte auch, dass ich alle Wildkräuter auf dem eigenen Grundstück gefunden habe.

6. Mein Mann <3

Mein lieber, hübscher Mann, der auf dem Land über die Heide auf mich zukam, um mich nach meinen Wünschen fürs Abendbrot zu fragen. Hach. <3

7. Stadtbummel in Stralsund

Mit der kleinen Tochter durch eine bezaubernde kleine Stadt (hier Stralsund) zu bummeln hat riesigen Spaß gemacht. Es war total entspannt und gemütlich, und die Tochter war total glücklich. Ich habe das sehr genossen. — Wer wissen möchte, was wir in Stralsund alles gemacht haben, kann das hier im Wochenende in Bildern nachlesen.

8. Wildkräuterfund in Berlin-Mitte

In unserer Wohnanlage wächst wunderbare Goldrute. Ich freue mich immer total, wenn ich im Umfeld Wildkräuter zum Ernten finde. Das schenkt mir immer die Illusion, nicht ganz so entfremdet von der Natur zu sein, wie man das natürlich ist in der Großstadt.

9. Büroarbeit erledigt

Herrliches Gefühl, wenn auch aus total profanem Grund: Ich habe die Umsatzsteuervoranmeldung fertig. Zwar verspätet abgegeben, aber ich habe es geschafft. Doppelt schön. Das ist die Erfahrung: Vorher ist es der Horror, und danach ist man total glücklich.

10. Kinder-Bastelei

Das habe ich heute vorgefunden, als ich ins Zimmer der kleinen Tochter kam. Sie hat eine riesige Puppe aus Papier und Kleidern von ihr selbst gebaut. Ich fand das toll!

Gern darfst Du Deine eigenen Glücksmomente hier verlinken! Ich freue mich, wenn noch ein paar Leute mitmachen! Oder Du schreibst sie hier in die Kommentare.

Denn ich kann versprechen: Wenn man auf Glücksmomente achtet, fällt einem plötzlich auf, dass es ganz schön viele im eigenen Leben gibt.

Ich wünsche allen LeserInnen viele wunderbare Glücksmomente in den nächsten sieben Tagen!

Eure Maike

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Facebookpinterestmail

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Pingback: Unsere Glücksmomente 33/2020 - Waaaaas für eine Woche...

    Schreibe einen Kommentar


    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.