Extrem glatt und unheimlich diszipliniert: 12 von 12 im Januar 2024

Ich nehme an, in Berlin gibt es heute ein großes Thema: dass es draußen so krass glatt war, dass man schon beim ersten Schritt vor die Haustür ins Schlittern kam. Tja, ich auch. Aber außer ein paar rutschigen Gängen über glatte Straßen war der 12. Januar 2024 für mich auch ein Tag des Stolzes: Ich habe diszipliniert an der Steuererklärung gearbeitet, Belege sortiert und nummeriert, stoisch Buchungen vorgenommen und eingetippt, und einen Ordner für alle Unterlagen angelegt.

Hier die 12 Fotos des heutigen Tages:

1. Extrem glatt

Der vereiste Weg, als ich die Tochter zur U-Bahn-Station begleite. Heute fahren wir nicht mit dem Fahrrad, sondern gehen zu Fuß.

Auf dem Rückweg nach Hause flitzt im Affenzahn ein Fuchs mit irgendwas im Maul an mir vorbei. In unserem grünen Viertel gibt es mehrere Füchse, die überhaupt keine Angst vor den Menschen haben. Ich mag es, sie zu treffen.

Außerdem singt eine einzelne Amsel in die Morgenstille. Es ist surreal.

2. Unheimlich aktiv

Das bin nicht ich! 😀 Das ist Gabi Fastner auf YouTube. Ich versuche ja seit Längerem, jeden Tag ein bisschen Gymnastik/Bewegung zu machen. Mit Gabi Fastner macht’s mir fast immer Spaß. Es geht mir danach immer sehr gut.

3. Extrem kernig

Nach dem Duschen gibt’s Frühstück – Vollkornbrot mit Sonnenblumenkernen, Butter, bisschen Rucola und Avocado drauf und noch mehr Kerne (Sesamöl und Pinienkerne). Für mich absolut perfekt.

4. Unheimlich vorbildlich

Tapfer mache ich mich an die längst überfällige Steuererklärung (für 2022………). Ich bin hier im Haushalt diejenige, die die gemeinsame Steuererklärung macht, inklusive mehrerer GbRs und allem Wahnsinn, den doppelte Selbstständigkeit mit sich bringt. Wir sind z.B. wegen unseren drei Solarpaneelen auf dem Dach unseres Landhauses verpflichtet, eine GbR dafür zu führen, weil wir damit ja Strom einspeisen und bisschen Umsatz damit machen.

5. Extrem danke

Danke an meine eine Tochter, die mir zu Weihnachten diese schöne Tasse geschenkt hat.

6. Unheimlich weiß

Beim Hundespaziergang in der Wohnanlage: Reifüberzuckerte Bäume.

7. Extrem verzuckert

Auch überzuckert: Blätter im Gemeinschaftsgarten der Wohnanlage.

8. Unheimlich gesund

Mein Mittagessen: Kartoffelpuffer (Rest von gestern) mit Fenchel-Radieschen-Gemüse und viel Petersilie, dazu Endiviensalat mit Radicchio, Knoblauch und Kernen.

9. Extrem verpackt

Die Tochter ist heute und nächste Woche zu Geburtstagen eingeladen. Sie packt die Geschenke ein, die wir gestern für die Freundinnen besorgt haben. Mein Mann bringt sie zum Geburtstagskind, wo sie eigentlich bis morgen übernachten soll.

10. Unheimlich kahl

Draußen ist die Natur jetzt wirklich im Winterschlaf.

11. Extrem konzentriert

Ich arbeite den ganzen Nachmittag hochkonzentriert an der Steuererklärung. Bei den Buchungen kann man so viele kleine Fehler machen, da muss ich höllisch aufpassen.

12. Unheimlich gut

Also Spaghetti Bolognese ist doch das ultimative Wohlfühlessen, oder? Wir haben immer selbst gekochte Sauce Bolognese (die ja in Bologna und ganz Italien nur “Ragù” heißt) in Gläsern in der Tiefkühltruhe, für Tage wie heute, wo die große Tochter Übernachtungs-Besuch von ihrer Freundin hat und wir alle einen langen, arbeitsreichen Tag hatten.

Die kleine Tochter kam inzwischen auch wieder nach Hause, weil sie so müde ist und lieber zu Hause schlafen möchte. Ich sitze noch bei ihr im Zimmer und schreibe, aber gleich schnappe ich mir noch eine Tasse Fenchel-Anis-Kümmel-Tee und schlüpfe in mein Bett, das mein Mann schon mit einer Wärmflasche vorgewärmt hat.

Ich bin heute stolz auf meine Arbeit an der Steuer; das hat mir krass im Nacken gesessen. Ich wünsche allen Leser*innen, dass Ihr unfallfrei geblieben seid, nicht zu sehr gefroren habt und auch einen guten Tag hattet. Lasst gern einen Kommentar da, ich weiß ja gar nicht, wer hier alles so liest!

Ganz liebe Grüße an alle lieben Leser*innen,
Deine Maike

Das könnte Dich auch interessieren:

Facebookpinterestmail

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Maike,

    danke für deine Einblicke in euer Familienleben.
    Ich lese hier oft mit, lebe mit Mann und Sohn (3 Jahre) in Österreich und arbeite als Psychologin.
    Ich finde deine achtsame Lebensart sehr inspirierend.

    Lg Julia

    • Liebe Julia, oh, das freut mich! Danke Dir für die Infos. Ich freue mich immer über Leser*innen aus Österreich! 🙂
      Liebe Grüße an Dich!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.