Jahreszeitentisch Sommer: Fischschwarm / Unterwasserlandschaft aus Papier (DIY Anleitung)

Wenn Du eine Idee für Deinen Jahreszeitentisch Sommer brauchst, hier habe ich eine Idee, die ganz einfach nachzumachen ist. Das Praktische ist, Du brauchst dazu nur Materialien, die Du wahrscheinlich zu Hause hast oder in der Natur findest: festes Papier, Schaschlikstäbe, einen weichen Ast (am besten Schwemmholz), Wasserfarben und ggf. Muscheln. Unten die Schritt-für-Schritt-Anleitung, hier erstmal Fotos:

Jahreszeitentisch Sommer: heller Schwemmholz-Ast mit silbernen Heringen, vor dunklem, bewegtem Wassermotiv
Eine schöne Idee für den Jahreszeitentisch Sommer: heller Schwemmholz-Ast mit dunkelblauen Papierfischen eingesteckt, vor Wassermotiv auf Aquarellpapier
Auf dem Jahreszeitentisch Sommer schön: Ein Fischschwarm aus Papier.
Jahreszeitentisch Sommer: heller Schwemmholz-Ast mit hellblauen und hellgrünen Fischen, vor dunklem, bewegtem Wassermotiv
Jahreszeitentisch Sommer: Schwemmholz-Ast mit hellblauen und grünen Fischen, vor hellgrün-hellblauem, sanften Wassermotiv
hellblaue und grüne Fische, vor hellgrün-hellblauem, sanften Wassermotiv, nah
dunkelblaue Fische, vor hellgrün-hellblauem, sanften Wassermotiv

Unterwasserlandschaft: Benötigte Materialien

  • Für den Hintergrund: Festes Aquarellpapier DIN A 3 (oder größer)
  • Für die Fische: Leichter Karton DIN A 4
  • ein Stück Schwemmholz oder ein (weiches) Stück Ast oder Wurzel aus Holz
  • Wasser- oder Aquarellfarben, Wasserglas, Pinsel
  • Schaschlikstäbchen, je dünner desto besser
  • Klebefilm („Tesa“) oder Klebepunkte aus Weichgummi für Poster
  • Nagelschere zum Ausschneiden
  • kleiner Handbohrer (z.B. Kastanienbohrer)
Wasserlandschaft aus Papier für den Jahreszeitentisch Sommer selber machen: Aquarellfarben anrühren
Hintergründe mit Wasser- oder Aquarellfarben malen
hellerer, weicher Hintergrund
Papier für Fische bemalen, Fischform herstellen und mehrfach einzeichnen. Fische mit Nagelschere ausschneiden.
Oder: Fischbilder aus der Google Suche in WORD-Dokument einfügen und die Fisch-Bilder größer oder kleiner ziehen. (Wie man das macht, steht unten in der genaueren Anleitung – siehe unten!)
Fische in verschiedenen Größen auf einem Bogen festem Papier ausdrucken.
Fische mit Nagelschere ausschneiden.
Schaschlikstäbchen in verschiedene Längen brechen und mit Tesa hinten an den Fischen befestigen.
Oder die Stäbchen mit Klebepunkten für Wandposter befestigen (einfacher als mit Tesa!)
Einen Bohrer (z.B. für Kastanien) zur Hand nehmen.
Mit dem Bohrer in unregelmäßigen Abständen Löcher in den Ast bohren.
Fische mit Schaschlikstäbchen in die Löcher stecken.
Unterwasserlandschaft mit Hintergrundbild und weichem Tuch in Blautönen arrangieren.

Unterwasserlandschaft mit Fischschwarm aus Papier für den Jahreszeitentisch Sommer: Anleitung

Schritt 1 Jahreszeitentisch Sommer: Papier bemalen

Du bemalst Papierbogen mit Wasser- oder Aquarellfarbe: feste DIN A 3-Blätter als Hintergründe mit Blau- und Grüntönen in Wellenform, sowie einen Bogen in den Farben, die die Fische haben sollen. Die Fische können natürlich auch in bunten Tönen sein. Ich fand kontrastierende Blau- und Grüntöne schön. Entweder helle Fische vor dunklem Wasser oder dunkle Fische vor hellem Wasser.

Schritt 2a: Fische aufzeichnen und ausschneiden

Du stellst eine Fisch-Schablone her, indem Du auf festem Papier einen einfachen Fisch zeichnest und diesen ausschneidest. Diesen Fisch zeichnest Du dann auf dem bemalten Papier auf und schneidest dann die Fische aus. Tipp: Wenn Du die Fische auf der bemalten Seite aufzeichnest, schneide bewusst innerhalb der Bleistiftlinie aus. Sonst sieht man später die Bleistiftlinie.

Dann malst Du den Fischen Augen.

Schritt 2b: Reale Fische kopieren und ausdrucken (optional)

Wenn Du lieber real aussehende Fische wie hier diese Heringe haben möchtest, gehst Du für die Fische anders vor.

Du gibst in der Google Bildersuche Begriffe wie „Hering“, Forelle“, „Fisch“, „Tropenfisch“…. ein und suchst Dir aus den Ergebnissen Fische auf weißem Hintergrund aus. Parallel öffnest Du ein neues Word-Dokument (weißer Hintergrund, DIN A 4 Hochformat). Du gehst mit der rechten Maustaste auf das Suchergebnis (Fischbild) in Google und wählst „Bild kopieren“. Das Bild ist nun in der (unsichtbaren) Zwischenablage.

Dann gehst Du in das leere WORD-Dokument und wählst im Menü „Bearbeiten“ den Befehl „Einfügen“ (oder tippst hintereinander STRG V ein). Jetzt erscheint das Fischbild auf der WORD-Seite. Du kannst es mit der Maus anfassen und verschieben. Und es an den Ecken größer oder kleiner ziehen. Wenn Du das Bild anklickst und kopierst (Bearbeiten / Kopieren bzw. STRG C) und dann wieder Bearbeiten / Einfügen bzw. STRG V eingibst, erhältst Du weitere Fische, die Du dann wieder größer oder kleiner ziehen kannst. Diesen Vorgang nennt man auch „Copy & Paste“. 🙂

So platzierst Du Fische in unterschiedlichen Größen auf der Seite.

Dann druckst Du die Seite aus und schneidest die Fische mit der Nagelschere aus.

Schritt 3: Löcher in Ast bohren

Du nimmst einen dünnen Hand-Bohrer, z.B. einen Kastanienbohrer, und bohrst mit diesem Löcher in den Ast. Achtung: Mach die Löcher nicht regelmäßig, sondern absichtlich in unregelmäßigen Abständen, außerdem mach manche Löcher eher vorn und mache eher hinten. So wird der Schwarm dreidimensional und wirkt natürlich.

Schritt 4: Stäbchen anbringen

Du brichst die Schaschlikstäbe in verschieden lange Stücke und befestigst die Fische daran. Das geht mit Tesafilm, besser aber noch mit diesen gummiartigen Klebeplättchen, mit denen man Poster an die Wand kleben kann.

Schritt 5: Fische in Ast stecken

Jetzt die Stäbchen in die Löcher im Ast stecken. Lange Stäbchen eher nach hinten, kurze eher vorn. Aber auch ganz durcheinander kann es schön sein. Probeire ein bisschen herum! ich fand es am schönsten, die langen Stäbchen vorne einzustecken und den Schwarm nach links etwas nach unten „auslaufen“ zu lassen.

Unregelmäßigkeit ist wichtig für einen natürlichen Eindruck. Wenn die Abstände überall gleich sind, sieht es komisch unecht aus. Also achte darauf, man kleine und mal große Abstände zwischen den Bohrlöchern zu lassen.

Schritt 6: Arrangement

Jetzt den Ast mit den Fischen mit dem gemalten Hintergrund auf dem Jahreszeitentisch arrangieren. Ich habe hier als Unterlage noch ein Seidentuch in Wasserfarben verwendet und eine große Muschel dazu gelegt. Alle Tücher in Blautönen machen sich hier schön.

Viel Freude mit dem Fischschwarm und Deinem Jahreszeitentisch Sommer!

Eine Idee für einen Fischschwarm aus PET-Flaschen findest Du hier.

Das könnte Dich auch interessieren:

Facebookpinterestmail

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Glücksmomente des Monats Mai 2021 - feinslieb

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.