Der feinslieb.net Blog: Das wird neu!

Meinen ganz treuen „Followern“ ist es wahrscheinlich schon aufgefallen: Auf dem feinslieb.net Blog findet man seit Ende letzten Jahres mehr als unsere Wochenenden in Bildern, gelegentliche Puppenvorstellungen und Infos zur CE-Kennzeichnung.

Ich war schon eine Weile unzufrieden mit Website und Blog. Die CE-Handbücher fielen hier aus dem Rahmen. Um die Puppen war im Blog zu wenig los. Und über mein Leben und was mich bewegt, schrieb ich hier nicht (außer gelegentlich in den Wochenenden in Bildern). Dafür legte ich seit Jahren meine Kraft, meine Ideen und meine Liebe gegen Bezahlung in einen Blog, der nicht meiner war. Leider wurden dort meine Arbeit, meine Hingabe und die viele Zeit, die ich hinein steckte, nicht ausreichend gewürdigt. Und es deutete sich an, dass sich das nicht ändern würde.

Dann fällte ich vor zwei Monaten zwei Entscheidungen (siehe unten). Das erste, das ich danach kurzentschlossen tat, war, eine neue Web-Präsenz für die CE-Handbücher einzurichten. Sozusagen als Start für neue Wege. Also, wer wegen der CE-Handbücher hier ist: Ab auf www.ce-handbuch.de – auch dort wird es einen Blog geben, der sich aber rein um die Tücken und Fallstricke der CE-Kennzeichnung für Spielzeuge drehen wird.

Maike am Schreibtisch, wie sie auf dem Laptop am feinslieb.net Blog schreibt.

Zwei gute Entscheidungen

Ich habe ja letztes Jahr an einer großen Idee gearbeitet und wollte zusammen mit zwei Partnern eine Firma gründen. Der Notartermin zur Gründung war auf einen Freitag im November gelegt worden. Und zwei Tage vor dem Notartermin entschied ich, NICHT zu gründen. (Die Gründe dafür erkläre ich gern irgendwann mal ausführlich; ganz grob findet man ein Statement dazu in diesem Wochenende in Bildern). Außerdem entschied ich mich wenig später, meine Arbeit für den Hans Natur Blog nicht fortzusetzen.

Beide Entscheidungen haben mich mir selbst und meiner persönlichen Vorstellung vom „richtigen Leben“ näher gebracht. Meine Seele und meine Zukunftsaussicht atmeten regelrecht auf. Ich fühle mich seitdem wie befreit!

Raum und Zeit für Ideen

Und da waren plötzlich Raum und Zeit für meine vielen anderen Ideen. An Ideen mangelt es mir ja wahrlich nicht. Ich könnte aktuell wohl 5 Firmen mit tragfähigen Geschäftsmodellen gründen und 10 Drehbücher/Konzepte für Filme, Serien oder Computerspiele schreiben, die mindestens OK laufen würden. Ideen für realistischere 🙂 Projekte, auch die Puppen betreffend, gibt es natürlich auch. Einige Projekte habe ich letztes Jahr mit einem Seufzer auf „in vier Jahren, wenn die Firma verkauft ist“ verschoben. Und nun klopft mein Herz, dass ich schon jetzt die Chance habe, sie anzugehen.

Ich blogge so gern!

Mit der naheliegendsten Idee habe ich gleich im Dezember noch begonnen: Den feinslieb.net Blog auszubauen und nach und nach mit schönen, nützlichen und hilfreichen Beiträgen zu füllen. Ich bin ja, was meine Leidenschaften, Eigenschaften und Stärken betrifft, eigentlich die geborene Bloggerin: Ich liebe das Fotografieren und schreibe schon mein Leben lang wahnsinnig gern. Ich habe Spaß an der Einrichtung und Betreuung von Websites. Ich kann WordPress und SEO. Und ich genieße es, allein von zu Hause ganz in meinem eigenen Rhythmus zu arbeiten – ohne Büro, Kollegentratsch, nervige Meetings und viel zu lange Arbeitswege. Eigentlich ist es mir schon länger klar: Bloggen ist mein Ideal-Beruf und die ideale Ergänzung zur Puppenmacherei.

Maike am Schreibtisch, an der Tastatur des Laptops
Ich blogge echt gern!

Worum soll’s gehen im Blog?

Ich möchte meine Leser*innen mitnehmen auf meinem/unserem Weg durch und zu einem ökologisch und weltanschaulich integren Leben. Meine Vision ist es, andere Menschen dazu zu inspirieren, ihr Leben so zu gestalten, dass es zu ihnen passt. Keine Angst vor Veränderungen zu haben. Den Mut aufzubringen, neue Wege zu gehen, die ihnen gemäß sind. Und das Ganze im Einklang mit Mensch, Tier und Natur. Als Einzelpersonen oder Paare, aber auch (und vor allem) als Familie wie wir.

Was jetzt vielleicht ein bisschen geschraubt klang, bedeutet, dass ich mehr von mir/uns und unserer Lebensgestaltung erzählen werde:

  • Warum wir unser Leben so leben, wie wir es leben.
  • Wie wir es hinkriegen, auch mit wenig Geld Vieles möglich zu machen.
  • Was wir tun, um so ökologisch wie möglich zu leben und woran wir scheitern. — Denn wir sind sicher keine „Zero waste“-Vorzeigefamilie und auch keine Veganer. Aber wir versuchen, unser Bestes zu tun, um unseren Beitrag für die Umwelt zu leisten. Und was wir können, könnt Ihr auch!
  • Welche Schritte wir gehen, um „ein richtiges Leben im falschen“ zu führen – das heißt, wie wir unser Leben mit einer Gesellschaft in Einklang bringen, die nicht so ist, wie wir uns das wünschen. Und was wir dazu denken.

Es wird geben

  • Ideen für Kinder und Familien in und mit der Natur und den Jahreszeiten
  • Do-it-yourself-Anleitungen für Less-Waste-Artikel für Küche, Bad und Haushalt
  • Waldorf-inspirierte Bastelanleitungen für Erwachsene und Kinder
  • eigene Rezepte für kindertaugliche Leckereien und Gerichte
  • Ideen und Tipps für Familien, die das Klima retten wollen 🙂
  • meine/unsere Gedanken auf unserem Weg zum (für uns) idealen Leben (nach dem Motto: der Weg ist das Ziel)
  • und natürlich weiterhin Einblicke in meinen Puppenwerkstatt!

Über die langweilige Idylle und das spannende Leben, wie es ist

Die Inhalte werden wohl auf den ersten Blick so ähnlich sein wie meine Beiträge auf dem Hans Natur Blog, wenn auch thematisch anders akzentuiert. Was aber vor allem anders wird, ist die Haltung hinter den Beiträgen. Dass unser Leben und meine Familie in meinen Beiträgen auf dem Hans Natur Blog so idyllisch und perfekt rüberkommen, geht mir seit einer Weile auf die Nerven. Idylle ist ja wunderschön – und ich liebe die schönen, idyllischen Komponenten unseres Lebens. Aber eigentlich ist Idylle langweilig und klischeehaft. Und vor allem, wenn es kein Gegengewicht gibt, ist reine Idylle un-authentisch.

Weil ich hier, auf meinem Blog, ganz ich selbst sein darf und auch mal über etwas Schwieriges schreiben darf, werden meine Beiträge authentischer werden. Da freue ich mich drauf. Denn ich gehöre eindeutig zur Fraktion „Besser Sein als Schein“. Und ich hoffe, ich bin so sehr Storytelling-Expertin, dass ich Euch bei meiner Reise Spannung und Unterhaltung bieten kann.

Und das alles auf einer Puppen-Website?

Auch darüber habe ich mir Gedanken gemacht: Passen diese Inhalte auf eine Website für Waldorf-inspirierte Puppen? Da sage ich: Ja klar!

Denn die Puppen, die vielleicht auf meiner Website visuell nach und nach etwas zurücktreten werden, sind ja auch ein wichtiger Teil meines Lebens. Meine Website ist dann also die Seite einer Puppenmacherin, die in ihrem Blog ihre Leser mit in ihr Leben und ihre Gedanken nimmt.

Und es soll ja auch Puppenkurse bei uns auf dem Land geben! Auch auf der Reise dorthin möchte ich Euch mitnehmen.

Was sagt Ihr dazu?

Und nun möchte ich natürlich wissen, wie Ihr das alles findet. Würdet Ihr öfter reinlesen? Was interessiert Euch besonders? Lest Ihr lieber von unserem Leben auf dem Land oder in der Stadt? Wie viel Idylle wollt Ihr? 🙂 Scheut Euch nicht mir deutlich zu sagen, was Ihr immer gern mal wissen wolltet. Das könnt Ihr tun über eine e-mail, über die Kommentare unten oder auch auf Facebook oder Instagram. Auf Instagram bin ich @feinslieb_maike und freue mich, wenn Ihr mir folgt.

Ich freue mich über meine neuen Pläne und halte Euch auf dem Laufenden. Neue Blogbeiträge verlinke ich auf Facebook und Instagram. Der neueste ist eine DIY-Anleitung für selbst gemachtes Deo und warum ich solches benutze.

Ich hoffe, wir hören bzw. lesen uns!

Eure Maike

Facebookpinterestmail

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Mit dem Absenden des Kommentars, springt mir das Suchfeld ins Auge :)))
    War das schon immer da? Oder kannst Du hellsehen? 😉

  2. Hallo Maike,
    ich freue mich, das Du den Blog ausbauen willst. Ich bin irgendwann mal über das Wochenende in Bildern bei Dir gelandet und hängen geblieben 🙂

    Ich finde Eure Wochenenden immer sehr inspirierend, ich mag Deine Fotos, finde es sehr interessant was Du mit den Pflanzen aus Wald und Flur anstellst und was es bei Euch immer leckeres zu Essen gibt.
    Von den Büchern habe ich mir auch schon einige auf den Wunschzettel geschrieben. Auch zum verschenken, sind Bücher immer meine erste Wahl. In diesem Zusammenhang (und für die Rezepte natürlich auch) würde ich mir eine Suchfunktion wünschen (habe zumindest bisher noch keine entdeckt).
    Ich bin gespannt und werde regelmäßig vorbeischauen 🙂
    Liebe Grüße aus dem schönen Kraigau!
    Nadin

    • Liebe Nadin, so lustig, ich habe heute an Dich gedacht, weil ich mich erinnert habe, dass Du mal nach dem Rezept für den Kartoffelgratin gefragt hast! Das wollte ich diesen Monat endlich noch machen. Und ja, die Suchfunktion war schon immer da 🙂 Ich muss nur gucken, ob sie auch auf den Blogseiten ist – oder sie fehlt auf der Startseite… kann sein 🙂
      Danke für Deine lieben Worte, da freue ich mich!
      Liebe Grüße!

  3. Hallo Maike,
    schon seit einiger Zeit lese ich den Blog und nehme immer viel Inspiration mit, vor allem die Buchtipps sind klasse. Schon einige davon mit meinen Großen (11+8Jahre) gelesen, momentan ist es „Der geheime Garten“. Auch wir versuchen Dinge gut und einfach zu machen, so dass ich mich sehr auf die neue Ausrichtung des Blogs freue

    • Liebe Sonja, oh, wie freut mich das zu hören! Aber ja, Du hast ja schon ein paarmal geschrieben 🙂 ich freue mich so she rüber Rückmeldungen, weil ich wenig darüber weiß, was auf der anderen Seite ankommt. Deswegen danke ich Dir von Herzen, dass Du Dich meldest! Und „Der geheime Garten“ ist doch echt eine Wucht, oder??? Es wird immer schöner… am Anfang ist es ja ein wenig deprimierend… Liebe Grüße an Dich!

  4. Liebe Maike,
    Interesting how these persons come together here! Just like you, the term ‚wabi-sabi‘ and what it means puts into words how I feel about a lot of things. I am looking forward to your blogs!
    And as for dollmaking: yes! I hope one day to be able to join you in Germany. But first there is the June event in Clairefontaine, hope to see you there!?

    • Unfortunately, I won’t be in Mennorode this year. Next time, I will be part of it again. I had so different plans this year that I canceled the doll seminar. I am happy that we are in touch! I only realized now that you are ateliermapopje! Very good to know, since I know that ateliermapopje likes my instagram posts ver often! 🙂 See you soon, I hope!

  5. Hello liebe Maike,
    I read German but writing it without mistakes and finding the right words is another story.
    I just wanted to say that I am happy for you that you could make the choice to go for what you love doing most: blogging about subjects you are passionate about. And I am happy it includes doll making. I don’t know if you remember, but it is how we met some years ago, at the Waldorf Seminar.
    I am looking forward to the blogs, with interesting information like in your DIY about deodorant, and also as you mentioned, about a life style that is respectful to others, to nature and to our selves. Ever heard of ‚wabi-sabi‘?
    Liebe Grüsse,
    Agathe ‚from France‘ (instagram: ateliermapopje)

    • Dear Agathe, of course I remember you! It was wonderful meeting you. I enjoyed every time we talked / met. I felt your great attention for details and moods. I thought you have an excellent highly sensitive perception – and a great taste, too. Thank you so much for your kind words. They mean a lot to me! I will in an instant google „wabi-sabi“! Thanks so much again. I hope we stay in contact – if you ever make it to Berlin, please do get in touch! I will also do doll seminars with very few people in the countryside in our cottage. It’s in the middle of nature in North-East Germany. Let me know if you are interested! Allerliebste Grüße zurück!

    • Agathe, me again, it’s so interesting! Thanks for the wabi-sabi term!! Yes, Wabi-sabi seems exactly what I feel regarding nature and aesthetic phenomenons. And life, too! Fun fact: I just read the German Wikipedia entry about wabi-sabi, and there was an explanation of the term with a reference to Wilhelm Gundert. Wilhelm Gundert is a German East-Asian scientist who dedicated his life to exploring Japanese and Chinese buddhistic literature (and seems to have explained wabi-sabi, too). He is a relative of Hermann Hesse (they had the same grandfather). And two of Wilhelm Gundert’s granddaughters are friends of mine, sisters who have a German mom (daughter of Wilhelm Gundert) and a Korean dad. I was in boarding school with one of them. So the circle closes in a strange way 🙂

  6. Liebe Maike
    Ich lese von dir alles gerne, egal ob über die auch von mir geliebten Waldorfpuppen, Anleitungen, Rezepte, Kritisches oder euer Wochenende. Feinslieb gehört definitiv zu meinen liebsten Blogs und das wird sich in Zukunft nicht ändern!
    Deine sonst stille Leserin und Genießerin
    Linda

    • Liebe Linda, ooooh, das ist aber schön zu hören!! Ich hier auf meiner Seite weiß ja eigentlich gar nicht, ob meine Sachen überhaupt gelesen werden, außer wenn ich Kommentare oder e-mails bekomme. Deswegen freue ich mich sehr über Kommentare. Ich fahre heute für 2 Tage allein aufs Land, um meine Gedanken und Pläne ein wenig zu sondieren. Und hoffe, dass der Blog so wird, dass ihn viele Menschen mit Interesse lesen. Ganz lieben Dank und viele Grüße an Dich!

  7. Liebe Maike,
    ich bin über die Wochenende in Bildern auf deinen Blog gestoßen und fühlte mich gleich heimelig angezogen. Der Wechsel zwischen Stadt und Land, die Liebe zur Natur, aber auch der Alltag, der eben manchmal nach Pausen verlangt oder Streit mit sich bringt. Ich lese sehr gerne mehr und habe bereits das Deo nachgemacht – wunderbar! Vielen Dank und einen herzlichen Gruß aus dem ebenfalls winterlich nebeligen, aber irgendwie doch nicht winterlichen Wien!
    Elisabeth

    • Liebe Elisabeth, danke Dir für Deine Rückmeldung! Ich kenne Deinen Namen — Du likest ja meine Beiträge auf Instagram immer! <3 Schön, mal etwas zu lesen von Dir! Und schön, dass Du das Deo nachgemacht hast, das freut mich total und motiviert mich. Man weiß ja oft gar nicht, ob irgend jemand das überhaupt aufgreift. Danke Dir für alle Likes und Kommentare!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.