PuppenMITMacherei 2021 2. Termin: Vorbereitungen / Körperteile

Heute ist der zweite Termin der PuppenMITMacherei von Mariengold und Naturkinder. Heute geht es laut Zeitplan um die Herstellung der Körperteile. Alle Materialien für das Nähen des Körpers sollten da sein. Es ist entschieden, was für eine Puppe entstehen soll, das Schnittmuster liegt optimalerweise bereit. Es kann sozusagen losgehen.

In meinem ersten Blogbeitrag zur PuppenMITMacherei habe ich ja ausführlich beschrieben, was für uns Puppe ich nähen will. Es soll eine schlanke, zarte Puppe mit weichen, umhüllenden Kleidern und Gewändern werden, für die ich einen neuen Schnitt entwickle.

In den letzten Wochen habe ich fleißig an dem neuen Schnittmuster gearbeitet. Dabei sind bereits zwei Puppen entstanden, weil ich ja immer ausprobieren muss, wie das Schnittmuster herauskommt. In diesem ausführlichen Beitrag kannst Du den Prozess verfolgen.

Das ist die erste Puppe, die aus dem ersten Schnittmuster-Entwurf entstanden ist. Sie bekommt noch eine Strickjacke, eine naturweiße Mütze und Filzschuhe. Ich habe für diese Puppe einen Kopf verwendet, den ich noch in der Schublade hatte. Die Kleidung habe ich dem Ausdruck, dem Charakter der Puppe angepasst. Sie hat etwas Energisches, Lebensfrohes, Sattes, wie ich finde. Darum fand ich Rot als Grundfarbe des Outfits schön.

Die Puppe, die ich schlussendlich für die PuppenMITMacherei nähen möchte, soll nicht so energisch werden. Sondern eher ein Sensibelchen, ein zartes Wesen. Auch ihr Outfit wird eher sanfte Farbtöne haben. Vielleicht weiß, hellblau, beige und grau. Oder so.

Der Schnitt braucht noch Zeit

Wie das immer so ist, ist der Schnitt auch nach dem zweiten Entwurf noch nicht perfekt. Ich bin also im Zeitplan ein bisschen hinterher, aber das finde ich nicht so schlimm. Dafür weiß ich, welchen Stoff ich verwenden will (Laib Yala im leicht apricotfarbenen Hautton). Ich weiß, mit welchen Fäden ich nähe (Coats Nylbond und Gütermann Extrastark für die Nähte per Hand). Meine Nähmaschine ist bereit, und ich habe gerade neue Jersey-Nadeln angeschafft. Wenn der Schnitt mal stimmt, sind die Körperteile schnell genäht.

Unzufrieden mit den Beinen und Füßen

Was am Schnitt noch nicht stimmt: Ich bin noch nicht zufrieden mit den Beinen, weil wegen der ausgeprägten Waden (die ich eigentlich sehr liebe!) immer noch die Füße in der Luft sind, wenn die Puppe sitzt. Also werde ich wahrscheinlich auf die rundlichen Waden verzichten. Ein gerades Bein hat auch etwas. Etwas Klares, Stabiles. Damit kann ich mich auch anfreunden. Vielleicht passt das zu einer zarten Puppe sogar besser als stramme, runde Waden.

Auch das Fuß-Design finde ich noch nicht so gut. Mir sind die Füße eigentlich nicht flach genug und immer noch zu kurz/zu klein. Die eingenähten Sohlen gefallen mir irgendwie doch nicht so recht, jedenfalls nicht so, wie es jetzt ist… Es ist auch ziemlich friemelig, die Sohle passgenau einzunähen. Beim dritten Entwurf werde ich vielleicht nochmal einen Fuß ohne Sohle probieren, der vorne abgenäht wird. Ich kann ja dann für die eigentliche Puppe wieder zu den Sohlen zurückkehren, wenn die andere Variante mir auch nicht gefällt.

Zufrieden mit den Armen und Händen

Mit den Armen und Händen bin ich zufrieden. Ich mag die großen Hände der Puppe. Die haben allerdings den Nachteil, dass man die Ärmel der Puppenkleidung recht weit machen muss, damit die großen Hände mit den abstehenden Daumen hindurch passen. Tja, alle Designs haben Vor- und Nachteile! Aber mit diesem Nachteil kann ich leben. Ich möchte der Puppe ohnehin eher weite, gut dehnbare Kleidung machen – viel Gestricktes und weicher Jersey.

Aber der Hals….

Der Hals bereitet mir noch Kopfzerbrechen…. Ich kriege ihn einfach nicht so schön gleichmäßig hin. Ich befürchte, dass ich den Hals filzen muss. Das mache ich nicht so gern.

Ich habe auch eine Idee für eine andere Befestigungsmöglichkeit des Kopfes, aber ich bin nicht sicher, ob ich mich da herantrauen soll…. es ist eine Idee für einen leicht beweglichen, also drehbaren Kopf, der aber trotzdem fest sitzt…. aber das würde wahrscheinlich aufwändiges Experimentieren bedeuten. Ich bin nicht sicher, ob ich dazu jetzt bereit bin. Obwohl… es juckt mir schon sehr in Kopf, Herz und Fingern! Das werde ich in den nächsten Wochen entscheiden.

Soweit für heute von mir. Mein Arbeitsplan für den nächsten Termin:

  • Den Schnitt nochmal überarbeiten und hoffentlich finalisieren. Die Puppe, die ich aus dem dritten Schnitt-Enturf nähen möchte, soll ganz dunkle Haut bekommen.
  • Dann natürlich die Körperteile für meine zarte Puppe nähen.
  • Mich nochmal mit dem „beweglichen Kopf“ beschäftigen. Meine Idee nochmal durchdenken und ggf. es mal ausprobieren…. Mal sehen!
  • Mich eventuell schon mit Kleidung für die Puppe beschäftigen.
  • Kleidung für alle Probe-Puppen nähen — damit bin ich nämlich auch noch nicht fertig.

Ich freue mich, von allen anderen Teilnehmer*innen an der PuppenmitMacherei zu hören! Und ich danke nochmal Maria und Caro für die tolle Initiative. Mich macht dieses Projekt zur Zeit total froh (wie man übrigens auch hier in meinen Glücksmomenten des Monats Mai nachlesen kann 🙂 ).

Ich wünsche allen PuppenMITMacherinnen viel Freude an der Arbeit in den nächsten Wochen!

Deine Maike

Das könnte Dich auch interessieren:

Facebookpinterestmail

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: PuppenMITmacherei 4. Termin: Zwei kleine Maikes - feinslieb

  2. Pingback: PuppenMITmacherei 2021, 1. Termin: Ideen und Inspiration - feinslieb

  3. Pingback: PuppenMITmacherei 2021 3. Termin - feinslieb

  4. Pingback: Puppe entwerfen: Schritt für Schritt - feinslieb

  5. Liebe Maike,

    die Kleidung zu Deiner ersten Puppe ist wirklich passend gewählt und sehr schön.
    Es ist toll an Deinen einzelnen Schritten und Gedanken teilhaben zu dürfen.
    Ich bin auch richtig gespannt ob Du noch einen beweglichen Hals probierst.

    Weiterhin viel Freude beim ausprobieren.

    Liebe Grüße aus dem Süden
    Susanne

    • Danke, liebe Susanne!! <3 Mit dem Hals wird es glaube ich nichts mehr… mit dem Stress, den wir gerade in der Wohnung haben…. da komme ich gerade nicht mal an meine Nähsachen! Aber ich tu mein Bestes…. vielleicht wird es doch noch was!
      Liebe Grüße,
      Maike

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.