Spielideen Strand: Skulpturen aus Steinen legen

Hier findest Du Inspirationen für Spielideen am Strand. An vielen Stränden findet man Steine, Muscheln und andere Dinge, die man zu tollen Skulpturen legen kann. Das macht Kindern und Erwachsenen Spaß. Mich hat es nicht mehr losgelassen, als ich einmal angefangen hatte!

Die Mosaike und Skulpturen, die Ihr hier seht, habe ich aus Steinen, Fundstücken und anderen Gegenständen unseres Strandes auf Sizilien zusammen gestellt, wo wir im Februar waren. Je nachdem, was Ihr an Eurem Strand vorfindet, kommt Ihr bestimmt auf eigene Ideen. Oder Eure Kinder!

Unten findet Ihr noch Tipps und Tricks für diese Spielideen Strand.

Spielideen Strand: Hier habe ich die weißen Linien auf den Steinen genutzt, um eine lange Linie zu bilden.
Muscheln können auch schöne Ergänzungen sein.
Ganz einfach, aber mit Herz in der Mitte!
Blätter und Muscheln auf einer Baumscheibe
Steinpyramiden sehen immer toll aus. Wer schafft die höchste? (Spielideen Strand)
Für Pyramiden braucht man viele, viele flache Steine. Für unten ganz große, flache Steine, die einiges an Gewicht mitbringen.
Spielideen Strand: Drei Steinpyramiden nebeneinander.
Hier haben wir einen am Strand liegenden Autoreifen benutzt.
Die Basis für dieses Mosaik ist ein an den Strand gespülter Plastikdeckel. In der Mitte liegt eine Steinkugel, drumrum wieder Steine mit weißen Linien, die sich zu einem Kreis verbinden. Spaziergänger haben sich sehr über die Mosaike gefreut.
Nicht so toll fotografiert, aber hier geht die weiße Linie auf den Steinen von ganz innen nach außen.

Tipps und Tricks

  • Sammelt erst die Steine zusammen, bevor Ihr loslegt. Legt sie auf einen Haufen dorthin, wo Ihr das Mosaik oder Kunstwerk erstellen wollt. Sonst müsst Ihr ständig hin- und her rennen.
  • Sammelt Steine, die einander in Farbe, Form, Zeichnung und/oder Größe ähneln, und welche, die sich in mindestens einer Hinsicht komplett unterscheiden, und sortiert sie, bevor Ihr loslegt.
  • Man kann Stein-Kunstwerke nämlich anhand dieser drei Kriterien erstellen: Farbe, Form, Größe und Markierungen (z.B. weiße Linien).
  • Wenn Ihr Stein-Stapel machen wollt, braucht Ihr viele flache Steine, auch sehr große.
  • Man braucht viel mehr Steine, als man denkt!
  • Wenn Ihr Fotos von Euren Skulpturen machen wollt: Versucht, das Kunstwerk an einer Stelle zu errichten, wo nichts drumrum ist, was Ihr nicht auf dem Bild haben wollt. Im Zweifelsfall vorher einmal ein Probe-Foto von der Stelle machen. Es ist super ärgerlich, wenn man was Schönes gestaltet hat, und dann ist bei der schönsten Perspektive auf das Kunstwerk im Hintergrund immer dieser blöde Imbiss zu sehen…
  • Versucht, den Sand um das Kunstwerk unberührt zu lassen oder Eure Spuren nach dem Gestalten wieder zu verwischen (gar nicht so einfach!)

Wer die tollsten, wirklich unfassbar beeindruckendsten Stein-Skulpturen am Strand sehen will, die mir jemals untergekommen sind, der folge bitte @sculpttheworld auf Instagram! Der Hammer!

Ich wünsche Euch tolle Ferien und viel Spaß am Strand oder anderswo mit Steinen!

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Dann spendiere mir doch einen Tee!

Wenn Dir meine Blogbeiträge gefallen, freue ich mich über eine Spende! Jede Spende hilft mir, den Blog weiter zu führen. Wenn Du auf das rosa Spenden-Herz klickst, wirst Du direkt zu Paypal weiter geleitet. Du kannst einen Geldbetrag Deiner Wahl eingeben. Man kann auch mit Kreditkarte spenden. Lieben Dank!

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst, z.B. bei Pinterest:

Facebookpinterestmail

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.