feinslieb_November_03
feinslieb_November_01
feinslieb_November_02
feinslieb_November_04
previous arrow
next arrow

Willkommen auf dem feinslieb Slow Life Blog!

Willkommen bei meinem Slow Life Blog und meinen Puppen nach Waldorf-Art. Ich freue mich, dass Du hergefunden hast!

Mein Slow Life Blog

Im Blog findest Du

  • DIY-Anleitungen zum Basteln, Einrichten und Dekorieren mit Naturmaterialien, passend zur Jahreszeit
  • DIY-Anleitungen für nachhaltige, „Less waste“-Gegenstände und Mittel für Haushalt und Alltag
  • Tipps für Entschleunigung im Alltag, auch wenn Du nicht viel Zeit hast
  • Inspirationen für ein achtsames, nachhaltiges „Slow Life“ im Einklang mit Natur und Umwelt
  • meine „Glücksmomente der Woche“ – zum Mitmachen!
  • Inspirationen und Anregungen zum minimalistischen Leben
  • Inspirationen zum Erleben der Jahreszeiten und der Natur
  • Berichte über meine „perfekten Tage„, die ich mir einmal im Monat schenke – vorwiegend in unserem Haus auf dem Land
  • tolle, einfach nachzumachende Rezepte mit dem gewissen Pfiff
  • Einblicke in meine Puppenwerkstatt
  • und unsere beliebten Wochenenden in Bildern

Eine Waldorfpuppe bestellen

Wer eine Puppe bestellen möchte, schaue hier oder schreibe mir eine Mail an maike@feinslieb.net.

CE-Handbücher

Alle Infos zu den CE-Handbüchern finden sich neuerdings auf meiner zweiten Website www.ce-handbuch.de. Wer ein CE-Handbuch für weiche Spielzeuge oder Schnullerketten bestellen möchte, schreibe eine e-mail an maike@ce-handbuch.de.

Basis-Infos zu den CE-Handbüchern finden sich hier. Ich empfehle jedoch, die neue Website der CE-Handbücher zu besuchen. Dort findet man ausführliche Informationen zum Thema CE-Kennzeichnung von Spielzeugen sowie einen CE-Blog mit interessanten Beiträgen rund um die CE-Kennzeichnung.


Spätherbst und Advent

Die Natur legt sich zur Ruhe

Die Natur draußen legt sich jetzt zur Ruhe. Das goldene Leuchten des Herbstes geht vorüber. Viele Insekten versterben, die Ameisen und Bienen ziehen sich in ihre Bauten zurück. Die Zugvögel sind fort. Von den Pflanzen und Bäumen sterben die äußeren Teile ab, fallen herunter und vermodern.

Aber das Leben hört ja nicht auf. Es geht nur unter die Erde. Überall in der Natur, bei Erde, Tieren und Pflanzen, ist das Leben für nächstes Jahr schon angelegt. Die Samen liegen geschützt bei Mutter Erde und sammeln in Ruhe Kraft für das Wachsen im nächsten Jahr. Viele größere Säugetiere legen sich trächtig in den Winterschlaf.

Es ist nicht zufällig, dass wir Menschen um diese Jahreszeit Lichterfeste feiern. Die Tage werden jetzt spürbar kürzer. Bis Weihnachten nimmt das Licht immer mehr ab. Es ist die Zeit, um stärker in sich zu gehen und dem inneren Licht, aber auch den inneren Bedüfnissen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Die Geschichte von St. Martin hat ja zwei Seiten. Einmal handelt sie vom Geben, also von Großzügigkeit. Großzügigkeit und Wahrnehmung der Bedüfnisse Schwächerer sind wichtige Tugenden, um eine Gesellschaft gesund und menschlich zu halten. Aber auch die andere Seite, das Annehmen, ist eine wichtige Fähigkeit. Der Spätherbst und der Advent sind Zeiten, in denen wir unsere Aufmerksamkeit auf die Bedürftigkeit anderer, aber auch auf unsere eigene Bedürftigkeit richten dürfen, wenn es Not tut.

Ich möchte in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit noch mehr Tempo rausnehmen. Für mich ist es wichtig, gerade in der dunklen Zeit ein wenig in die Stille und in die Ruhe zu kommen, viel zu Hause zu sein, die spätherbstliche Natur wahrzunehmen und das Haus und das Herz mit den Düften, Dingen, Gedanken und Gefühlen der Adventszeit zu erfüllen.

Auf meinem Blog findest Du dazu schöne Anregungen. Für das „In sich gehen“ zum Beispiel diesen Beitrag. Oder Du schaust mal, ob Du ein solches Sternenlicht oder die Laterne auf dem Bild oben basteln möchtest. Beide Lichter ist so ein schönes Sinnbild für das Licht im Dunkeln, das wir jetzt alle so gut brauchen können. Schenken wir es einander, mit freundlichen, großzügigen Taten und Worten.

Deine Maike



Facebookpinterestmail