Glücksmomente der Woche vom 8. bis 15. Juli 2020

Es ist Sommer, wir haben Sommerferien und waren die ganze Woche auf dem Land! Da purzeln die Glücksmomente nur so auf uns herunter. Die glücklichen Momente der vergangenen Woche reichen von besonderen Spaziergängen über Momente mit den Kindern bis zu Freude an Kräutern.

Gern darfst auch Du uns Deine Glücksmomente vorstellen – unten kannst Du Deinen eigenen Blog-Beitrag verlinken! Ich freue mich besonders, wenn sich auch ein paar Puppenmacherinnen anschließen. Und ich freue mich auch über Glücksmomente in den Kommentaren.

1. Der Picknickkorb der kleinen Tochter

Die kleine Tochter picknickt gern. Wenn sie und ich einen Spaziergang machen, nimmt sie immer ein Picknick mit. Ich liebe es, wenn sie das Picknick in ein Körbchen packt und es sorgsam mit einem Tuch abdeckt. Hier haben wir auf dem Hochsitz gepicknickt, auch wenn es nur ein Butterbrot und ein Apfel war, den wir uns teilten.

2. Einen Stuhl neu beziehen

Endlich habe ich geschafft, was ich seit zwei Jahren vorhatte: Diesen wunderbaren alten Stuhl neu zu beziehen. Er hatte einen gräßlichen Bezug aus den 90er Jahren, den wir bisher immer mit einem Schaffell abgedeckt haben. Endlich habe ich mich getraut und habe die Sitzfläche neu mit altem Bauernleinen überzogen. Jetzt ist der Stuhl wunderbar und passt in unser Wohnzimmer auf dem Land wie angegossen. Immer wenn ich den Stuhl anschaue, bin ich glücklich.

3. Flammender Himmel

Sieht es nicht aus, als ob hier der Himmel brennt? Er war einfach ein richtig tolles Schauspiel, dieser Sonnenuntergang!

4. Ein Moment für mich

Seit Corona, sprich, seitdem die Kinder rund um die Uhr zu Hause sind, gab es wenig Momente nur für mich. Ehrlich gesagt, fast keine. Deswegen war ich hier besonders glücklich, als alle anderen beschäftigt waren und ich einfach ganz allein eine Viertelstunde vor dem Haus saß und in Zeitschriften blättern durfte.

5. Wolkenbilder

Was haben wir gegiggelt! Mit meine Töchtern machten wir uns auf Wolkenmotive aufmerksam: “Siehst Du diesen komischen Zwerg an der Wolke da oben links, der mit dem komischen zweigeteilten Bart? Der das eine Auge zudrückt? Und das kleine Schweinchen mit den Flügeln, das nach unten guckt? Und der fliegende Riese da oben!” Größtes Glück, wenn eine das Motiv der anderen erkennen konnte. Was für ein einfacher, wunderbarer Sommer-Spaß!

6. Das Ende von Harry Potter

Wir haben die Harry-Potter-Saga zu Ende gelesen. Ich habe der großen Tochter seit Februar alle Bände vorgelesen. Und vor ein paar Tagen haben wir das Ende des siebten Bandes erreicht. Es war so spannend, so aufregend, so schön! Wir hielten uns am Schluss mit Tränen in den Augen und lachend in den Armen. Wir lachten uns schlapp, dass Kingsley Shacklebolt, den wir immer ganz besonders genüsslich und übertrieben britisch aussprachen (Achtung, Spoiler!), tatsächlich Zaubereiminister wird. Dass Harry und Ginny zusammen drei Kinder bekommen. Dass Hermine und Ron zusammen bleiben. Und natürlich, dass Voldemort besiegt wurde!

Weil wir noch ganz benommen waren von den letzten beiden Kapiteln, gingen wir spazieren und wurden, noch ganz berauscht von Harry Potter, Zeuginnen dieses schönen Sonnenuntergangs. Das wird für immer der Harry-Potter-Sonnenuntergang in unseren Herzen bleiben!

7. Hüpfspiel mit Tochter

Auf einem weiteren Spaziergang mit der kleinen Tochter zog sie mich in ein tolles Hüpfspiel hinein. Sie zog mit einem Stöckchen einige Meter vor mir Linien in den Sand, die ich mit einer bestimmten Anzahl an Schritten erreichen sollte. Sie war so ernsthaft und eifrig bei der Sache, das war so unglaublich goldig! Zuerst hüpfte ich noch etwas lustlos und ihr zuliebe, aber sie schaffte es, mich richtig hinein zu ziehen, so dass ich am Ende total ehrgeizig wurde und richtig außer Puste geriet! Wunderschön: Sich einmal wieder im Spiel selbst vergessen!

8. Mein eigenes Johanniskrautöl

Wir haben Johanniskrautöl angesetzt. Das macht mich sehr glücklich, weil ich damit eine Familien-Tradition fortführe und auch, weil ich es liebe, nützliche Dinge aus Pflanzen herzustellen. Meine Oma hat immer Johanniskrautöl gemacht und damit die fiesesten Wunden geheilt. Und auch in unserem Haus kommt überall Johanniskrautöl drauf, wo es wehtut, brennt oder entzündet ist. Und es heilt wie nix anderes. An dieser Stelle einmal ein großes DANKE an dieses wundervolle Sonnenkraut!

Ich hoffe, Du hattest auch schöne Glücksmomente diese Woche. Ich freue mich darauf, davon zu lesen!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Facebookpinterestmail

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar


    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.