Glücksmomente der Woche: Pirol, Brot & Himmelsleuchten

Eine neue Rubrik

Im Leben jedes Menschen gibt es schöne Momente, die ein kleines bisschen Glück schenken. Mit meiner neuen Rubrik “Glücksmomente der Woche” möchte ich einmal in der Woche dazu aufrufen, Eure persönlichen kleinen Glücksmomente der letzten sieben Tage beizutragen. Immer ab Mittwoch Abend 18 Uhr bis Samstag 23 Uhr könnt Ihr Eure Blogbeiträge über Inlinkz (s.u.) verlinken. Ihr könnt Eure eigenen Glücksmomente auch in die Kommentare schreiben. Es darf auch nur ein einziger Glücksmoment sein. Oder zwei, oder drei, oder mehr…

Glück sehen lernen

Glück sehen lernen: Herz aus Holz auf Holz

Ich möchte mit dieser Aktion dazu anregen, die kleinen, manchmal ganz leisen Momente der Schönheit und des kleinen Glücks im Alltag stärker wahrzunehmen und wertzuschätzen. Es gibt solche Momente in jedem Leben: Die duftende Blüte am Wegesrand. Die Kicherorgie des Kindes. Das leckere Essen, das der Partner oder die Partnerin gezaubert hat. Eine nette Nachricht, die das Herz erwärmt. Der Glockenton eines Kirchturms, der an einen Urlaub erinnert. Ein besonderes Lied im Radio, das man schon lang nicht mehr gehört hat. Die Freude des Haustiers. Ein besonderes Herzchen bei Instagram. Oder einfach der schöne Himmel.

Ich möchte dazu anregen, diese Momente bewusster wahrzunehmen. Auf sie zu achten. Sie aufzuspüren und sehen zu lernen. Denn Glück entsteht, wenn wir uns die Zeit nehmen, uns an “Kleinigkeiten” zu erfreuen. Denn eigentlich sind es keine Kleinigkeiten, sondern essenzielle Zutaten zum Lebensglück.

Was hast Du diese Woche an kleinen Glücksmomenten erlebt? Ich freue mich über Kommentare und Verlinkungen Deiner eigenen Glücksmomente auf Deinem Blog. Auch ohne Fotos darfst Du mitmachen.

Meine Glücksmomente der Woche vom 6. bis 13. Mai 2020:

1. Maiglöckchen und Pirol

Der erste meiner Glücksmomente der Woche: Ein überraschender Maiglöckchen-Fund im Wald
Überraschender Maiglöckchen-Fund

Bei einem Spaziergang entdeckte ich im Wald eine Stelle, an der Hunderte Maiglöckchen wuchsen. Ich liebe das Aussehen und natürlich auch den Duft von Maiglöckchen. Beim Pflücken begann plötzlich über mir ein Pirol zu pfeifen. Kennt Ihr das seltsam exotische Pfeifen des Pirols? Klickt mal auf diesen Link; er führt zu einem kurzen Beitrag auf YouTube über den Pirol, in dem man sein melodisches Pfeifen schön hört), es klingt wie im Tropenwald!

Maiglöckchen, so viele man will! Ein echter Glücksmoment!

2. Mein eigenes Sauerteigbrot

Der zweite meiner Glücksmomente der Woche: Ein echtes, richtig leckeres Sauerteigbrot - selbst gebacken!

Wer schon länger bei mir liest, weiß, dass ich ein Fan vom Brotbacken bin. Allerdings bin ich in der Sauerteig-Bäckerei noch eine blutige Anfängerin, und nicht immer werden die Brote so prächtig wie im Brotbackbuch. Aber diese Woche habe ich ein Sauerteig-Brot aus Roggen-Vollkornmehl gebacken, das einfach wundervoll geworden ist. Aus meinem eigenen, selbst gezogenen und gepflegten Sauerteig. Der erste Biss in das Brot, einfach mit Butter bestrichen, war ein wahrer Glücksmoment.

Der zweite meiner Glücksmomente der Woche: Ein Sauerteigbrot mit feiner dunkler Krume, im Brotkorb auf Holztisch
Selbst gebackenes und GELUNGENES Brot!

3. Überraschendes Himmelsleuchten

Der dritte meiner Glücksmomente der Woche: ein rot glühender Wolkenhimmel
Glühende Wolken nach einem Regentag
Der dritte meiner Glücksmomente der Woche: Der Himmel glüht in Gelb- und Rosatönen

Am Montag hat es endlich geregnet, und zwar den ganzen Tag. Ich hatte es mir drin gemütlich gemacht, unterrichtete meine Studenten über den Computer und fühlte mich kuschelig wohl. Draußen war es den ganzen Nachmittag duster. Aber als ich gegen 20 Uhr kurz nach draußen ging, bemerkte ich plötzlich ein orangenes Himmelsleuchten hinter dem Wald. Schnell rief ich den Hund. Wir gingen um das Wäldchen herum auf das Leuchten zu, das immer stärker wurde. Die untergehende Sonne bestrahlte die tief hängenden Regenwolken von unten und ließ so den Himmel erglühen. Zum Schluss flogen noch zwei Kraniche in den pinken Sonnenuntergang. Das war fast zu kitschig, um wahr zu sein. Aber sehr beglückend!

Was waren Deine Glücksmomente der Woche?

Hier kannst Du sie verlinken (Klick auf “Add your link”). Oder sie in die Kommentare schreiben. Ich freue mich auf Deinen Beitrag!

Tipp: Es ist besonders schön, wenn man am Foto direkt erkennt, was der Glücksmoment war, entweder durchs Motiv selbst, durch eine kurze Bildunterschrift, oder eine Überschrift über dem Foto. 🙂

PS: Leider konnten sich einige nicht automatisch verlinken; die Beiträge wurden unter Moderation gestellt, obwohl ein Backlink enthalten war. Ich musste sie manuell frei schalten. Ich hoffe, dass das nicht immer so ist!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Vielleicht hast Du Lust, auch in mein aktuelles Wochenende in Bildern reinzulesen, oder Dir dieses köstliche Spargelrezept anzuschauen: Grüner Spargel mit einer Schmand-Eier-Sauce mit feinem Senf-Zitronenaroma.

Facebookpinterestmail