Gina

Besonders viel Freude hat mir im Herbst die Herstellung von Puppe Gina gemacht, die ein Zuhause im kleinen Fürstentum Liechtenstein gefunden hat. Liechtenstein ist der sechstkleinste Staat der Erde und ein Binnenstaat in den Schweizer Alpen. Das Land hat nur 37.500 Einwohner, da freue ich mich, dass jetzt auch eine feinslieb-Puppe dazu gehört :-). Ginas Puppenmama lebt ganz natürlich auf dem Berg, ist eigentlich immer von Natur umgeben und wächst in direktem Kontakt mit Natur und Tieren auf. Ihren Eltern ist es wichtig, dass auch ihre Spielsachen einfach und natürlich sind. Ich habe mich besonders gefreut, dass ich Kleidung ganz im puren feinslieb-Stil machen durfte, von den Farben her schlicht, in Grau, Blau und Naturweiß. Gina hat einen ganzen Schwung Kleidung bekommen: ein feines Kleid aus blaugrauem Denim, eine Kaschmir-Hose, eine warme Strickjacke in hellem Wollbraun, eine naturweiße Wollmütze, Unterwäsche und Strickschuhe.

Ich habe gehört, dass Gina sehr geliebt wird – was könnte es für eine schönere Nachricht geben als diese? Über solche Rückmeldungen freut man sich als Puppenmacherin sehr.

Leider musste die Puppe ganz schnell verschickt werden an einem dunklen Herbsttag, so dass ich keine Fotos bei Tageslicht mehr machen konnte:

feinslieb Waldorf doll Gina

Denim-Kleid mit Perlmuttknopf, Strickmütze und -schühchen

Waldorf doll Gina with cashmere leggings

Als wärmendes „Unterkleid“ hat Gina eine kuschelweiche Kaschmirhose aus 100% Kaschmirstrick bekommen.

  • Veröffentlicht in: Neue Puppen